Was bringt Aktivismus – und wann ist er kontraproduktiv

Wissenschaftscafé BernÖffentlich

Was bringt Aktivismus – und wann ist er kontraproduktiv
Datum
Zeit
Ort
Coop Marktgass Bern (Lounge, 1. OG)

Das Wissenschaftscafé lädt herzlich dazu ein, mit Forschenden und weiteren Expertinnen und Experten wissenschaftliche Themen zu diskutieren. Der Eintritt ist frei.

Darum geht es am Anlass

Was bewirkt Aktivismus und Zivilcourage im besten Fall? Wie wichtig sind Aktivist:innen für den gesellschaftlichen Wandel? Welche Arten von Aktivismus gibt es? Gibt es Kulturen, die mutiger und offener sind als andere für «zivilen Widerstand»? Was passiert, wenn sich Engagement als kontraproduktiv erweist? Wie nachhaltig sind Bewegungen, die sich ausserparlamentarisch für ihre Ziele einsetzen? Was, wenn sich die Wissenschaft politisch positioniert?

 

Referent:innen:

  • Dr. Moritz Gubler, Dozent am Institut Sekundarstufe I der PHBern und Stadtklimaforscher am Geographischen Institut der Uni Bern
  • Gabriela Mirescu Gruber, Mobilizing Strategist, Amnesty International, Schweizer Sektion, Bern
  • Dr. Stefan Schlegel, Direktor der Schweizerischen Menschenrechtsinstitution und Mitglied der Swiss Young Academy, Bern

 

Moderation:

  • Nicola von Greyerz, selbstständige Kommunikationsspezialistin
Mehr Informationen zu den Wissenschaftscafés
nach oben