e-life – Der Mensch im Informationszeitalter

Die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien beeinflussen unser Leben immer stärker. Wir kommunizieren über Internet und Handy, bezahlen mit Karte, bestellen online und lernen unsere Partner im Internet kennen. Nicht alle wissen jedoch damit gleich gut umzugehen, weil viele keinen oder nur beschränkten Zugang zu den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien haben.

Zentrale Fragen an den e-life Foren waren deshalb:

  • Welche Chancen erhalten wir durch die neuen Technologien?
  • Welches sind die Risiken?
  • Was sagt die Wissenschaft über die Veränderungen durch neue Technologien?
  • Welches sind die Ängste und welches die Hoffnungen in der Bevölkerung?

Im Zentrum der Veranstaltungsreihe von Science et Cité standen die Benutzer der neuen Technologien. Die Besucher erhielten in interaktiven Ausstellungen die Gelegenheit Anwendungen neuer Technologien aktiv kennen zu lernen und ihre Meinungen, Ängste und Hoffnungen auszudrücken. An anschliessenden öffentlichen Diskussionen wurden sie eingeladen Fragen zu den neuen Informationstechnologien zu stellen, sowie mit schweizerischen und internationalen Experten zu diskutieren.
Die Veranstaltungsreihe der Stiftung Science et Cité war die einzige Veranstaltung zum UNO-Gipfel, die sich nicht ausschliesslich an ein Expertenpublikum gerichtet hat! 

Den Film zum Thema "Leben in der Informationsgesellschaft" finden Sie auf Youtube.

Partner