Kunst und Wissenschaft - Renaissance einer Arbeitsbeziehung?

In einem halbtägigen Workshop am 29. November 2012 wurde die spannende Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst diskutiert.

Vertreterinnen und Vertreter wichtiger Organisationen wie Schweizerischer Nationalfonds, Bundesamt für Kultur, Pro Helvetia und verschiedene Kunsthochschulen eruierten gemeinsam, wie zukünftige Kollaborationen ermöglicht werden können.

Die Veranstaltung wurde von Science et Cité in Zusammenarbeit mit dem Institute for Cultural Studies in the Arts der ZHdK organisiert.

Programm zum Download (JPG, 853.9 KB)