Wissenschaftscafé Bern

Das nächste Wissenschaftscafé Bern wird am Montag 3. April 2017 stattfinden.

Leidenschaftlich forschen

Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig, meinte Albert Einstein. Hat jede und jeder das Zeug für Forschung? Welche Qualitäten sind gefragt? Muss Forschung zwingend an Hochschulen
stattfinden? Was treibt AutodidaktInnen an? Mit welchen Hindernissen müssen sie rechnen? Wie findet man ein Thema, für das man leidenschaftlich brennt? Welche Wertschätzung bringt die Gesellschaft Forschenden entgegen?

Diskutieren Sie mit

Prof. Dr. Doris Edelmann, Leiterin des Instituts Forschung, Entwicklung und Evaluation, PHBern
Merlin Hochreutener, Preisträger am Nationalen Wettbewerb 2016 von Schweizer Jugend forscht und Zivildienstleistender im Birdlife-Naturschutzzentrum Neeracherried
Anne-Laure Junge, Co-Leiterin Kommunikation und Kultur, Botanischer Garten der Universität Bern

Moderation: Yasemin Tutav, Projektleiterin Stiftung Science et Cité

Zeit und Ort:

17.30–19.00 Uhr, Orell Füssli Bücher im Loeb Spitalgasse 47/51, 3001 Bern (2. Untergeschoss, Event Café)

Kartenansicht auf Google Maps

Eintritt frei

Das Wissenschaftscafé Bern wird von der Stiftung Science et Cité in Partnerschaft mit der Berner Fachhochschule, der Pädagogischen Hochschule PHBern und der Universität Bern durchgeführt.

Mit freundlicher Unterstützung von Orell Füssli Bücher, Fondation Johanna Dürmüller-Bol und Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Infos

Ich wünsche regelmässige Informationen über das Wissenschaftscafé Bern

Programme zu den Wissenschaftscafés als PDF