Wissenschaftscafé Bern

Das nächste Wissenschaftscafé findet am 3. Oktober 2022 statt.

Made by China

Welche Interessen und Strategie verfolgt das Reich der Mitte auf wirtschaftlicher und politischer Ebene? Was sind die Konsequenzen für die übrige Welt? Wo stellen sich Win-Win Situationen oder Interessenskonflikte ein? Welchen Einfluss hat China auf Lehre und Forschung im Westen? Welche Rolle kann die Schweiz im Dialog spielen? Was bedeutet eine geopolitische Neuordnung der Welt? Könnte ein neuer Kalter Krieg drohen?

Markus Herrmann Chen, Geschäftsführer China Macro Group (CMG) und Vorstandmitglied Foraus, Zürich
Dr. Linda Maduz, Senior Researcher, Center for Security Studies, ETH Zürich
Prof. Dr. Ralph Weber, Professor am Europainstitut der Universität Basel

Moderation: Beatrice Born, ehemalige SRF-Kulturjournalistin und selbstständige Moderatorin, born2communicate

Ort: Transa Markthalle Bern, Bubenbergplatz 9

Datum: 3. Oktober 2022

Zeit: 20.00-21.30 Uhr

Details auch auf https://www.transa.ch/partnerevents/wissenschaftscafe-bern/

Impressionen

Das Wissenschaftscafé Bern wird von der Stiftung Science et Cité in Partnerschaft mit der Berner Fachhochschule, der Pädagogischen Hochschule PHBern und der Universität Bern durchgeführt.

Mit freundlicher Unterstützung von Orell Füssli Bücher, Berner Generationenhaus, Transa und Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Infos

Ich wünsche regelmässige Informationen über das Wissenschaftscafé Bern.

Programme zu den Wissenschaftscafés als PDF